DIE 10 BESTEN MINDSET-ZITATE – LEBENSWEISHEITEN FÜR DEN ALLTAG

Meine 10 Lieblings-Zitate zum Thema Mindset

So kannst du aus den Aussagen berühmter Persönlichkeiten etwas für dich mitnehmen

Als absoluter Zitate-Liebhaber will ich dir heute die 10 besten, mir bekannten, Mindset-Zitate vorstellen. Jedes von ihnen beinhaltet eine kleine Weisheit, die wir im alltäglichen Leben oft vergessen. Indem wir uns gelegentlich daran erinnern, können wir die eigene Lebensqualität bewusst verbessern, da wir gezielten Einfluss auf das eigene Mindset nehmen.

1. “Wo auch immer du bist, sei dort.”
- Ralph Waldo Emerson

Emerson hebt hier die eigene Präsenz hervor. Ihm geht es darum wie wichtig es ist nicht nur körperlich, sondern auch geistig voll und ganz anwesend zu sein. Es passiert zu schnell, dass wir gedanklich auf Autopilot schalten und uns selbst, sowie unseren Mitmenschen, nicht die nötige Aufmerksamkeit entgegenbringen. Indem wir uns immer wieder fragen, ob wir gerade präsent sind und wo unser Fokus liegt, können wir dieser Weisheit zunehmend gerecht werden. Die eigene Präsenz wirkt sich nämlich vor allem auf unsere Mitmenschen aus. Sie spüren sofort, ob wir mit den Gedanken bei ihnen sind, oder ob wir ihnen nicht unsere volle Aufmerksamkeit widmen.

2. “Ich muss bereit sein, das aufzugeben, was ich bin, um zu dem zu werden, was ich sein kann.”
- Albert Einstein

Was Einstein hier anspricht ist eine fundamentale Erkenntnis, was das eigene Mindset betrifft. Es ist hin und wieder notwendig für uns, Dinge loszulassen und uns in neue Gewässer zu begeben, um in unserem persönlichen Wachstum weiterzukommen. Indem wir uns strecken und die eigene Komfortzone verlassen, entwickeln wir uns unvermeidlich weiter. Und bekanntlich ist der stärkste Baum nicht der am besten geschützte, sondern der, dessen Wurzeln immer kräftiger werden, aufgrund des Windes, dem er ausgesetzt ist.

3. „Während wir nicht alles kontrollieren können, was uns passiert, können wir kontrollieren was in uns passiert.“
- Benjamin Franklin

Ganz egal was uns wiederfährt, wir haben stets die Macht der Entscheidung wie wir damit umgehen wollen. Äußere Umstände mögen zwar stellenweise außerhalb unserer Sphäre des persönlichen Einflusses liegen, aber wir können dennoch wählen wie wir darauf reagieren möchten. Unsere Gedanken und das innere Wohlbefinden, kann durch nichts und niemanden nachhaltig geformt werden, ohne unsere Zustimmung. Benjamin Franklin weist uns darauf hin, dass wir durch unser Mindset und unser Denken, die Zügel des Innenlebens in der Hand halten.

4. „Die Meinung der Masse ist ein schwacher Tyrann im Vergleich zu unserer eigenen Meinung. Was ein Mensch von sich selbst denkt, ist ausschlaggebend und wegweisend für das eigene Schicksal.“ Henry David Thoreau

Thoreaus Gedanke zeigt uns, wie wichtig die eigene Selbstbestimmung ist. Wenn wir uns durch die Worte und Ansichten unseres Umfelds negativ beeinträchtigen lassen, dann geben wir ihnen mehr Gewicht, als unserer eigenen Auffassung. Äußere Stimmen wird es in unserem Leben immer geben. Dabei die innere Stimme nicht zu vergessen und ihr mehr Gehör zu schenken, hilft uns, das Leben in die Richtung zu lenken, die wir anvisieren.

5. „Der Verstand, der richtig kontrolliert wird, kann so gut wie alles. Du kannst dich durch Widerstand denken, und du kannst dich durch Probleme denken. Er ist ein enorm kraftvolles Instrument, das so wenige zum Maximum ausnutzen. Wenn der Verstand mit einer zuversichtlichen Einstellung fungiert, können wir wunderbare Dinge schaffen.“
- Norman Vincent Peale

Das eigene Denken ermöglicht es uns, die eigene Perspektive stets so auszurichten, wie sie uns am besten in die Karten spielt. Wir können uns von widrigen Umständen herunterziehen lassen, oder das eigene Denken auf die neuen Gelegenheiten ausrichten. Wenn wir unseren Verstand so konditionieren, dass er auf die Dinge gepolt ist, die wir am meisten anstreben, dann können wir schrittweise in diese Richtung fortschreiten. Woran wir am meisten und intensivsten Denken, spielt eine entscheidende Rolle dabei, wie sich unser Leben entpuppt.

6. „Die größte Entdeckung meiner Generation besteht darin, dass der Mensch durch das Ändern seiner inneren Einstellung sein eigenes Leben ändern kann.“
- William James

In jedem Moment und an jedem neuen Tag können wir wählen, wie wir dem Leben gegenübertreten möchten. Je nachdem wie diese Wahl ausfällt, wird das Leben uns entgegentreten. Die Welt reagiert meistens so auf uns, wie wir uns ihr gegenüber verhalten. Die Goldene Regel von Napoleon Hill besagt, dass unsere Mitmenschen uns das eigene Verhalten wiederspiegeln. Ein ehrliches und freundliches Lächeln oder ein aufmunterndes Wort, verdeutlichen uns die Weisheit dieser Regel. Indem wir also unser Verhalten und unser Denken ändern, verändern wir die gesamte Wahrnehmung unseres Lebens.

7. „Andere Menschen und Dinge können dich zeitweise stoppen. Du bist der einzige Faktor, der es für immer tun kann.“
- Zig Ziglar

Es gibt einen großen Unterschied zwischen einem temporären Rückschlag oder einer Niederlage und dem Aufgeben einer Sache. Von Rückschlagen können wir lernen. Sie machen uns stärker und lassen uns ein Tal durch eine größere innere Beständigkeit verlassen. Wir wählen, ob uns eine Niederlage verzweifeln lässt, oder ob wir unsere Lehren daraus ziehen und wieder aufstehen. Verloren haben wir nur, wenn wir liegen bleiben. In den Worten von Napoleon Hill: „Ein Gewinner gibt nie auf, und jemand, der aufgibt, gewinnt nie.“

8. „Der Preis der Größe besteht darin, für jeden seiner Gedanken verantwortlich zu sein.“
- Winston Churchill

Wenn wir keine mentalen Wärter an den Eingang unseres Gedanken-Tores befördern, dann ist es nicht verwunderlich, wenn das eigene Denken keine großartigen Resultate abwirft. Die innere Burg zurückzugewinnen und darüber zu verfügen, was und wie wir Denken wollen, ist genau der Punkt, den Winston Churchill hier anspricht. Das eigene Denken ist das ausschlaggebende Instrument für unseren Werdegang. Wir bestimmen, wie wir mit dieser Weisheit von Winston Churchill umgehen wollen.

9. „Die Ruhe im Geist gehört zu den wunderbarsten Juwelen der Weisheit.“
- James Allen

Der Lärm der Gedanken ist vielen vertraut. Er macht sich gerne vor dem Einschlafen bemerkbar und lässt uns wenig Frieden. Die innere Ruhe zu besitzen, die wir durch die Klarheit unserer Gedanken verspüren, ist von unschätzbarem Wert. In uns selbst ruhen zu können, ist ein wunderbares Gefühl. Und deswegen macht James Allen auch diese Aussage. Er weiß, dass es keine Selbstverständlichkeit ist, innere Ruhe auszustrahlen und zu erfahren. Für das eigene Mindset ist dies ein entscheidender Aspekt, sofern es unser Anspruch ist, dieses Ziel zu meistern/erreichen.

10. „Du selbst zu sein, in einer Welt, die stets darum bemüht ist, jemand anders aus dir zu machen, ist die größte Fertigkeit.”
- Ralph Waldo Emerson

Die Kunst, sich selbst treu zu sein und zu bleiben, unabhängig von äußeren Einflüssen, ist ein hohes Geschick des eigenen Mindsets. Es bedarf einiger der Weisheiten, der vorherigen Zitate, um die von Emerson angesprochene Fertigkeit implementieren zu können. Außerdem ist eine Menge an Selbstkenntnis hierfür nötig. Bevor wir wir selbst sein können, benötigen wir ein klares Verständnis davon, was dies überhaupt für uns bedeutet.

Welches Zitat hat dir am besten gefallen? Und was ist dein Lieblingszitat? Kommentier einfach unter dem Post und teil deine Eindrücke mit den anderen Lesern und mir. 

Close

50% Complete

Two Step

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.